Aktuelles Kulturprojekt 2019

Seit Herbst 2012 arbeitet Uli Otto mit zahlreichen anderen aktiven Interessenten aus dem Bereich der Anti-AKW-Bewegung an der Planung und Sammlung von Materialien zu einer Website zum Thema „Aspekte des kulturellen Widerstands gegen die WAA im oberpfälzischen Wackersdorf in den Jahren von 1980 bis 1990“, die am 23. Juni 2018 freigeschaltet wurde.  Link: www.kultur-gegen-die-waa.de

Außerdem wird bis dahin auch eine musikalische, d.h. spieltechnische Publikation fertiggestellt sein, an der Uli momentan zwischendurch arbeitet.
Uli Otto: Basiszupfmuster für Cister-/Waldzitherspieler – Workshopmaterialien zum Selbst- studium. Regensburg 2018.

————————-

Uli Otto, der auch dieses Jahr (Anm.: 2019) wieder den ganzen August über als Dozent für Deutsch als Fremdsprache und Landeskunde im Rahmen der Bayreuther Sommeruni tätig war, hatte den Fokus seines Rahmenprogramms in diesem Sommer dabei ganz bewusst auf das Thema „Jugendbewegung(en) vom ‚Wandervogel‘ (um 1900) bis hin zu ‚Greta Thunbergs Friday for Future-Bewegung‘ der Gegenwart“ ausgerichtet und seine diesbezüglichen Vorbereitungsmaterialien im Vorfeld natürlich auch seinen Kolleginnen und Kollegen für deren eventuellen Unterricht vor 450 Studentinnen und Studenten aus aktuell 42 Ländern zur Verfügung gestellt.

Uli Otto: „Aus gegebenen Anlässen fühle ich mich dazu verpflichtet, musikalisch wieder aktiver zu werden um bestimmte Gruppierungen sowie soziale Einrichtungen mit meinen bescheidenen Mitteln zu unterstützen.“
07. Sept. 2019

Der gesamte Artikel Folk-Musik und Verpflichtung zu aktuell-politischem Engagement ist unter diesem Link zu finden:
Folk-Musik und Verpflichtung (aktualisiert am 26. Okt. 2019)

Nachtrag zu Folk-Musik und Verpflichtung (vom 27. 01. 2020):

Kommentar dazu:

Am Abend nach der Gala trafen sich die beiden Musikerkollegen aus Puerto Rico und Uli Otto noch einmal zum gemeinsamen Musizieren vor ihrem „Proberaum“, einem Café bei der Bayreuther Universität, wobei dieses Treffen per Handy gefilmt wurde.

Bei dem ersten Lied handelt es sich um das wohl älteste deutschsprachige „Hippie-Lied“, Nikolaus Lenaus „Drei Zigeuner“ aus dem Jahr 1830, einem Lieblingslied und „Hit“ der deutschen Wandervogelbewegung, die um 1900 in Berlin-Steglitz entstand. Es wurde in den 1960er Jahren bei den damaligen Liedermachertreffen auf der Burg Waldeck (1966-1969) wiederentdeckt und von Hein & Oss Kröher revitalisiert, fand anschließend während des Deutschfolk-Revivals ab Mitte der 1970er Jahre auch Eingang ins Repertoire zahlreicher Musikgruppen.

Das zweite Lied „Wenn ich Dich brauche, finde ich Dich dann“ stammt von der Freiburger Folkgruppe „Singspiel“ und ist die Übersetzung eines Liedes des US-amerikanischen Singer-Songwriters David Buskin („When I need you most of all“) aus dem Jahr 1975, wobei David Buskin diesen Song bereits 1972 schrieb.

 

Video: Drei Zigeuner

Video: Wenn ich dich brauche